Eine Welt, in der nichts ist, wie es scheint

Am liebsten versteckt Ophelia sich hinter ihrer dicken Brille und einem Schal, der ihr bis zu den Füßen reicht. Dabei ist sie eine ganz besondere junge Frau: Sie kann Gegenstände lesen und durch Spiegel reisen in dieser Welt, die so anders ist, als alles, was wir kennen. Denn vor langer Zeit wurde die Erde vom »Riss« in einundzwanzig Archen zerschlagen, die seither wie Inseln am Himmel schweben. Inmitten ihrer Familie kümmert sich Ophelia auf der Arche Anima um das Erbe der Ahnen. Am glücklichsten ist sie, wenn sie im Museum die Gegenstände der »alten Welt« betrachten und in der Vergangenheit schwelgen kann. Dazu muss sie nur ihre Handschuhe abstreifen und einen Gegenstand in die Hand nehmen – und schon kann sie dessen Vergangenheit lesen.Eines Tages wird diesem Leben jedoch ein Ende gesetzt.

Die Doyennen teilen Ophelia mit, dass sie auf die eisige Arche Pol ziehen und dort einen Adligen namens Thorn heiraten soll. Wer ist der Mann, dem sie von nun an folgen soll? Und warum wurde ausgerechnet sie, das zurückhaltende Mädchen mit der leisen Stimme, auserkoren? Ophelia ahnt nicht, welche tödlichen Intrigen sie auf ihrer Reise erwarten...

Dabos, Christelle
Insel Verlag
ISBN/EAN: 9783458177920
18,00 € (inkl. MwSt.)